Rote Laterne oder Alle Neune

rote laterne in hagen

Alle Neune… Schlusslicht Phoenix mit L9 vor den letzten neun Spielen beziehungsweise Kämpfen. Tief im zähen Abstiegsstrudel jenseits jeglicher DSF-Jubelei japsen auch Paderborn, Giessen, Düsseldorf und Trier nach BBL-Luft:

14 TRI 33 8/17
15 DÜS 33 7/19
16 GIE 31 6/19
17 PAD 30 5/20
18 HAG 30 6/18

Giessen gewann in Paderborn und kann gegen Trier nachlegen. Beim Rest dürfte nix zu holen sein, es sei denn, die Schwaben aus Tübingen und Ulm geben sich saisonmüde dem Niemandsland hin.
Die abgeschriebenen Hagener haben es also – auch ohne Vereinshornbrille – in eigenen Händen, in Trier und Düsseldorf zu gewinnen, denen ein ebenso aussichtsloses Restprogramm droht. Dort nur bloß nicht übernachten, sonst gibt’s keinen zweiten und dritten Auswärtssieg. Die 43jährige Traditionsserie der 46ers könnte dann beendet sein, wegen des negativen Direktvergleichs mit Düsseldorf. Leider bitteres Pech im hessischen Kegelspiel. Tröstet tut dort der Volksmund:

„Ein Wiesel trägt auf seinem Rücken einen Apfel durch ein Stoppelfeld in einen kleinen, morschen Stall auf einer Lichtung,
so ist es.“

Mag die Phoenix-Moral auch im tiefsten Keller sein, Appelle an Stolz, Ehre sowie Spielergehälter gegen Bessere-Budget-Gegner auf dem Parkett im Verliererschweiss zerrinnen und wir laut Schönen Dunk-Forum längst abgestiegen sein… Wie heisst es so schön: nicht am Gegner orientieren, sondern aus eigener Kraft wollen. Ja, sogar müssen. Die Psychologie-Keule läßt vor jedem Spiel grüßen. Aus Sauerland wird Powerland auf der taktischen Magnettafel.
Mit neun Siegen bleibt man drin in der BBL. Prognose: Mayday After Hour in Paderborn. Für die Feuervögel. Und dann wird die olle Laterne blau-gelb lackiert.

alle neune für phoenix

Foto: Günter7